Infiniti – Corporate Publishing

Wie macht man als Marke, die in Europa noch relativ wenig bekannt ist klar, dass man in einer Liga mit etablierten Premium-Automobilherstellern spielt? Mit einem Premium-Kundenmagazin.

cover

Die Konzentration auf das Wesentliche.
Oder kurz: adeyaka

adeyaka? adeyaka. Der japanische Begriff steht für faszinierende, facettenreiche Eleganz, für reiche, dynamische Farbigkeit und eine ganz besondere, japanische Form von Luxus: die Konzentration auf das Wesentliche in höchster Perfektion. Genau dafür steht auch die Marke. Der Name des Magazins ist also Programm. Es ist das ideale Kommunikationsmittel, um diese komplexe Markenwelt und ihre Philosophie verständlich und zugänglich zu machen. Konzipiert für eine erfolgreiche, selbstbewusste und kosmopolitische Zielgruppe, erscheint adeyaka in sieben Sprachen und ist in die drei Bereiche „Lobby“, „Lounge“ und Gallery gegliedert. Damit spiegelt es das Konzept der Infiniti-Center wider. Denn die sind nicht einfach nur Verkaufsstellen, sondern erwarten die Kunden mit weitläufigem Designhotel-Flair statt spröder Autohaus-Atmosphäre.


ROI 27,5

Mit adeyaka haben wir mit einem Aufwand von nur 2 Millionen 
eine globale Medialeistung von 55 Millionen € generiert.
Dafür gab’s 2012 beim BCP Award Gold in der Kategorie CP Impact.
Effizienzmessung im Corporate Publishing ist übrigens das Steckenpferd unseres CEOs.

Sie finden das auch spannend?
Dann freut sich Berthold Dörrich unter 0711-38 03 030
auf Ihren Anruf, um das zu vertiefen.


adeyaka App

Dass ein gutes Konzept über verschiedene Medien hinweg funktioniert, beweist die adeyaka App.
Sie macht die Welt des Premium-Automobilherstellers mit eigenständigen sowie aus dem Heft multimedial weiterentwickelten Themen auf dem iPad erlebbar. Wie die Print-Ausgabe lebt die App von exquisitem Design.

adeyaka_app_01.jpg